Um weitere Bauberichte, RC-Modelle, Techniken, usw. zu sehen, melden Sie sich bitte im Forum an oder loggen sich ein.

Falls sie noch kein Mitglied sind, melden sie sich an.
Wir freuen uns über jedes neue Mitglied!

Bei Neuanmeldung haben sie etwas Geduld, da wir Sie erst persönlich Freischalten müssen.

Zwei Motoren an einen Regler

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Zwei Motoren an einen Regler

Beitrag  Matrose am Do 29 Jul 2010, 19:49

Hallo zusammen,

wie muss ich zwei Motoren an einen Regler anschliessen?
In Reihe oder Parallel?

Besten Dank,

Wolfgang
avatar
Matrose

Anzahl der Beiträge : 261
Anmeldedatum : 08.06.10
Ort : Hohenlohe

Nach oben Nach unten

Re: Zwei Motoren an einen Regler

Beitrag  Gast am Do 29 Jul 2010, 20:10

Hoi Wolfgang,
zwei Motoren an einem Regler klemmt man parallel an, aber Achtung: immer auf den Gesamtstrom achten!

Beste Grüsse,
Egge

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zwei Motoren an einen Regler

Beitrag  Gast am Do 29 Jul 2010, 21:39

Jaaaa, der Gesamtstrom,
der hat mir im Wassertreter übel mitgespielt.
Seitdem weiß ich genau, was das bedeutet.

Aber habe ich, nur so als theoretisches Beispiel,
einen 7,5 Volt Motor und eine 12 Volt Akku/Regler-
kombiation, ist doch die Wahrscheinlichkeit hoch,
dass sich der Motor mit turbinenmäßigen Drehzahlen
verabschiedet. Ist es denn hier nicht so, dass sich
bei zwei in Serie geschalteten Motoren die Spannung
reduziert (halbiert??) und die Kombination so gefahren
werden kann?

Denn bei Widerständen ist es doch z. B. so, dass
sich der Gesamtwiderstand bei Serienschaltung vergrößert,
bei Reihenschaltung verringert.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zwei Motoren an einen Regler

Beitrag  Gast am Fr 30 Jul 2010, 15:50

Aaalso:
Spannung "U" in Volt (V)
Stromstärke "I" in Ampere (A)
Leistung "P" in Watt (W)
Bei einer Reihenschaltung von Widerständen fliesst durch jeden Widerstand derselbe Strom, erstaunlicherweise messen wir aber an jedem Widerstand eine andere Spannung, je nach Grösse des Widerstandes. Die Summer der Einzelspannung ist = Gesamtspannung (Uges= U1+u2+...Un)
Bei einer Parallelschaltung liegt an jedem Widerstand dieselbe Spannung, wir messen allerdings andere Ströme, je nach Widerstandsgrösse (Iges= I1+I2+...In)
Fangen wir an zu rechnen:
(U=RxI, R=U/I, I=U/R, P=UxI)
wir haben zwei baugleiche Motoren, die jeder für sich bei Vollast und 12V 10A Strom ziehenund dabei eine Leistung von 120W bringen. (12V/10A=1,2Ohm).
Reihenschaltung:
An jedem Motor liegen nur noch 6V an: Uges=U1+U2 =>Uges=2xU1 =>U1=Uges/2 =>12V/2=6V
Und die Leistung? Laut Typenschild hat er 120W...
I=U/R => 6V/1,2Ohm= 5A
P=UxI => 6Vx5A = 30W - unsere Motoren sind nicht kaputt, sie bremsen sich gegenseitig
Parallelschaltung:
Hier ist Rechnung einfacher, weil alle Werte bis auf den Strom gleich bleiben
Iges=I1+I2+...In => I=10A+10A=20Ampere

Wir sehen, dass bei der Reihenschaltung mit unseren Motoren nichts mehr los ist, bei der Parallelschaltung dagegen sich der Strom verdoppelt. Diesen Gesamtstrom muss dann der Regler abkönnen.

Beste Grüsse,
Egge


Zuletzt von Egge am Sa 31 Jul 2010, 07:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zwei Motoren an einen Regler

Beitrag  Gast am Fr 30 Jul 2010, 16:47

bekloppt

Alles klar Egge, das hau ich mir mal gaaanz in Ruhe in die Birne.
Du bist ja echt eine Konifere.

Danke und Gruß Lothar

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zwei Motoren an einen Regler

Beitrag  Gast am Fr 30 Jul 2010, 17:48

Coldivia schrieb: bekloppt

Alles klar Egge, das hau ich mir mal gaaanz in Ruhe in die Birne.
Du bist ja echt eine Konifere.

Danke und Gruß Lothar

Ich bin ein Baum... Ein Nadelbaum...
Sowas tztz

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zwei Motoren an einen Regler

Beitrag  Matrose am Fr 30 Jul 2010, 20:54

Hallo und Besten Dank, werde ich doch Morgen Probieren, zu mindest ohne Wasser.

Noch ein andere Frage,
Die Leistung errechnet sich doch P= UxI, müsste dann nicht ein Strom von 100A bei 12V fliessen um 1200W zu erreichen?

Gruss

Wolfgang
avatar
Matrose

Anzahl der Beiträge : 261
Anmeldedatum : 08.06.10
Ort : Hohenlohe

Nach oben Nach unten

Re: Zwei Motoren an einen Regler

Beitrag  Gast am Sa 31 Jul 2010, 07:22

Matrose schrieb:
Die Leistung errechnet sich doch P= UxI, müsste dann nicht ein Strom von 100A bei 12V fliessen um 1200W zu erreichen?

Gruss

Wolfgang

Uhhps - grober Fehler! Stimmt
P = UxI = RxI² = U²/R
wird sofort korrigiert
P= 6Vx5A=30W...

Grüsse,
Egge

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Zwei Motoren an einen Regler

Beitrag  Matrose am Fr 03 Sep 2010, 21:31

Wie ist das bei Bruchlessmotoren, kann ich zwei Motoren mit einem Regler laufen lassen, oder ist das nicht gut?

Gruss

Wolfgang
avatar
Matrose

Anzahl der Beiträge : 261
Anmeldedatum : 08.06.10
Ort : Hohenlohe

Nach oben Nach unten

Re: Zwei Motoren an einen Regler

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten